Lernzentrum für Somatische Intelligenz

 

One is confident when present in the body, present in the moment, filled out to the edges, connected to and able to take action toward what is of most concern.”

                                          ~ Denise Benson in Strozzi-Heckler

 

 

“ Embodied Mindfulness is the ability to be aware of our bodies, aware in the moment, and present with ourselves and others. When we begin to practice Embodied Mindfulness we are no longer at the mercy of our old habits or the pressure we feel from others to do things their way. By becoming aware of our animal nature and innate drive for survival we develop the capacity to respond with “choice” versus “reacting” to the pressures of life. Working with the horses can help us become better humans. From them we learn to be present and aware of our inner world and how it is projected and perceived by our external environment.  With this awareness and understanding, it is amazing what we can accomplish in our lives and relationships.

Unlike humans, horses are prey animals.  Instinctively, as prey animals, their survival depends on their ability to sense underlying energetic and emotional currents in their environment. They use their animal wisdom – keen sense of smell, hearing, body awareness, and vigilance – to keep themselves safe.  You could call horses ‘Masters of Mindfulness,’ because they are fully in the present moment, have no judgment, and don’t hold on to the past or project into the future.  Furthermore, they are completely congruent and authentic with what they experience – in other words, what they show on the outside matches what they feel on the inside.  They don’t deny or mask their feelings and our masks/personas do not fool them.

We often say that horses are like living, breathing biofeedback machines with a heart and a soul.  Their keen awareness of, and ability to interpret, the body language and emotions of the animals around them not only makes them successful herd animals but enables them to be steadfast interpreters of our underlying, true feelings. They are powerful messengers that mirror back their direct experience of us humans. And, they do so without the judgment or biases typically associated with human beings. „

– V. Colman

 

In einer von Leistung und Erfolg orientierten Welt führt die einseitige Auslastung von Intellekt wie auch Dauerbelastung durch einen hohen Stresslevel zu Erschöpfungszuständen, einem Verlust von Lebensvitalität bis hin zur Sinnentleerung über die eigene Existenz. Die Schönheit, mit welcher die Wild-Natur unsere menschlichen Potenziale spiegelt, ist verdrängt durch kulturelle Werte nach Erfolg und Sicherheit. Reaktive Lebensformen, geprägt von internen biochemischen Vorgängen ähneln nicht selten dem Verhalten, das wir aus der Tierwelt als fight-flight-and go Verhalten kennen: wahllos dem Druck ausgeliefert zu sein, dem Druck von äusseren Erwartungen gerecht zu werden, sei es in Partnerschaft, Beruf oder Geschäftsleben.

In unserem Lernzentrum bedienen wir uns der Erkenntnisse der Somatischen Intelligenzforschung, welche wir über viele Jahre  aus Bereichen der Psychologie (NLP, Somatic Experience nach Peter Levine, Kontinuum Movement nach Emily Konrad, Systematische Therapien nach Schulz und Thun, Hal und Sidra Stone, Bert Hellinger) wie auch Forschungen aus der Neurobiologie und Tiefenökologie haben gewinnen können.

Die Tierkommunikation nutzen wir dabei als schnelle und effektive Möglichkeit, reaktives und stressgebundenes Verhalten zu verstehen und durch effiziente und einfache Übungen im Pferde- und Hunderudel neu zu programmieren. Dabei nutzen wir unsere Erkenntnisse aus jahrelanger Arbeit und Hilfe im Umgang mit traumatisierten Tieren, wie auch unsere Kompetenz in der menschlichen psychologischen Begleitung im Sinne unseres Coachings für Menschen, die sich neu orientieren und erfahren möchten. Festgefahrene Muster können so schnell erkannt werden, der Zugang zu Vitalität und Lebensfreude, Durchsetzungskraft und Selbstkompetenz wächst, neurologische Konditioniertheiten werden gelockert und eine umfassende Erfahrung von somatischer Intelligenz, die den ganzen Körper, Seele und Geist adressiert ermöglicht grössere Handlungsspielräume.

 

In unserem Lernzentrum in Schopfheim/Steinen im Südschwarzwald bieten wir dazu Seminare die zielgerichtet das Verständnis unserer Teilnehmer schult, eigene Potenzialquellen neu zu erschliessen. In unserem schönen Seminarraum vermitteln wir dazu neuste Erkenntnisse aus Psychologie, Neurobiologie und Tierkommunikation, welche wir dann  an unseren Standorten vor Ort m Training mit Hunden und Pferden erfahrbar machen.

Teambildung, Führungskraftsentwicklung, Kompetenzhilfen und ein Verständnis über die komplexen Zusammenhänge meist unbewusster reaktiver Verhaltensweisen führen zu erstaunlichen neuen Erfahrungswerten über spielerischen und leichten Zugang zu neuen Handlungsweisen.

In Einzelbegleitung beraten unseres Trainer im Coaching gezielt Fragen zu neuer Lebensorientierung, Begleiten physische Krisen wie Erschöpfungszustände und chronische Krankheit sowie Traum-Release (Auflösung festgefrorener Traumatisierung durch Körperarbeit) und geben Hilfestellung bei Fragen in Partnerschaft und Optimierung von Lebensqualität.

Wir stellen dabei unsere vierbeinigen Mitarbeiter sehr gerne als Co-Therapeuten mit in den Entwicklungsprozess, die mit ihrer Vitalität, Aufforderung nach Klarheit und Eindeutigkeit, ihrer liebevollen Bereitschaft in Freundschaft zum Menschen  Wegweiser über unsere Verhaltensweisen und einzigartige Helfer sind.

 

Über Horse Dialogue

Pferde schauen nicht auf unsere Kleidung oder auf das was wir darstellen wollen, sondern reagieren unmittelbar auf unsere Persönlichkeit. Je klarer, ehrlicher, respektvoller, wir ihnen begegnen desto eher akzeptieren sie uns als echte Führer. Pferde reagieren unmittelbar. Ihr Verhalten ist direkt, ehrlich, und manchmal erschreckend grob. Wenn das Pferd nicht tut was wir wollen, ist nicht das Pferd schuld, sondern wir sind noch nicht in der Lage uns dem Pferd verständlich zu machen oder wir haben das Pferd in seinem ursprünglichen Wesen noch nicht verstanden. Wir können nichts vom Pferd verlangen, was es nicht aus seiner Natur heraus geben kann, wir können es lediglich hervor locken in die Kraft seiner Ursprünglichkeit. Sobald wir mit dem Pferd zusammen sind ist jede Position, jede unserer Bewegungen, jede innere Stimmung wichtig. Denn auf all das reagiert das Pferd. Von uns erfordert das höchste Aufmerksamkeit, Selbstwahrnehmung und Selbstdisziplin und Klarheit in unserer Absicht. In kleinen Schritten lernen wir die einzelnen Aspekte unserer äußeren und inneren Haltung kennen. Wir fühlen in uns hinein, wir versuchen uns unserer inneren und äußeren Haltung bewusst zu werden. Wir lernen unser ganzes Verhalten, unsere ganze Persönlichkeit einzusetzen als Mittel der Kommunikation mit dem Pferd . Die Meister der Reitkunst sind diesen Weg gegangen – ein langer Weg des Üben.  (Myriam Zahrte) 

 

 

Myriam Zahrte ist Pferdetrainerin und Centred Riding Reitlehrerin, Heilpädagogin und leitet Hof Zahrte in Schopfheim im Südschwarzwald gemeinsam mit ihrem Mann mit dem Anliegen, Pferde in ihrer ursprünglichen Herde zu halten, zu beobachten und mit ihnen auf einem bewussten und feinfühligen Entwicklungsweg zu wachsen. Ihre Arbeit beinhaltet die Ausbildung von wilden Jungpferden (wie z.b. aus Portugal, den Pyränäen oder anderen ausgesuchten Zuchtorten) wie auch verhaltensgestörten Pferden die nach Traumata auf ihrem Hof Heilung und einen Ort der Neuorientierung finden können. Neben einer intensiven und grundlegenden Bodenarbeit bietet Hof Zahrte auch ein vielfaches Reitangebot mit Reitlehrern der hohen Reitkunst. Kinder, Jugendliche wie auch Erwachsene finden auf Hof Zahrte ein grosses Angebot an Reit- und Erlebniserfahrungen rund um das Pferd.

 

Gemeinsam entwickelten Myriam Zahrte und Cordula Frei den “Dialog mit Pferden”, welche durch subtile und feinenergetische Wahrnehmungsmöglichkeiten zu einer tiefen Begegnung zwischen Mensch und Pferd einladen. Dabei fühlen sich Reiter wie auch Menschen ohne Vorkenntnisse mit Pferden gleichermassen angesprochen und können in einem geschützten Raum eigene Führungsfähigkeiten, Authentizität und eine intime Nähe zum Wesen der Pferde erleben. Unsere Seminare sind so angelegt, dass genügend Zeit für Herdenbeobachtung, Eintauchen in die Natur und die ureigenste Sprache der Pferde möglich ist. Diese innere Sprache in einen äusseren Ausdruck zu bringen, indem das Pferd und Mensch miteinander ohne Machtausübung kommunizieren und harmonieren, verbindet die Elemente des Pferdeflüsteres mit der Voice Dialogue Arbeit auf erstaunliche und berührende Weise.

Das Training mit Hunden im Rudel leitet Carsten Kramer, Leiter der Hundeschule Kleines Wiesental, NLP-Coach und Management-Trainer

Bitte beachten Sie auch unsere aktuellen Angebote im Seminarkalender www.praxis-integrationsarbeit.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cordula Frei