Alle Beiträge von cordula

Integration wird möglich, wenn wir erkennend unsere verdrängten Wesensanteile wieder in uns lebendig werden lassen und umfassende Ganzheit im eigenen Geschlecht; die Vereinigung des universell Männlich-Weiblichen in der eigenen Seele führt zur Freiheit das grundlegend Menschliche als tragende Kraft beider Polaritäten in sich zu vereinen. An dieser Stelle wird deutlich, das ein jedes persönliche Gefühl, welches wir in uns bewegen, auch eine transpersonale- kollektive Kraft ist, welche die Vielheit der Gesichter Gottes wiederspiegelt. Unser Persönliches loszulassen und in die grundlegende Verbundenheit hinter jeglicher Identifikation unseres Egos zu springen, erfordert grossen Mut. Diesen Mut finden wir in dem zweigleisigen Weg der absoluten und unausschliesslichen Begegnung mit allen persönlichen Formen der Menschheit – und des gleichzeitigen Erkennens der transpersonalen Qualität “einer” Menschheit, die wir alle sind. Hier endet Separation und Abgrenzung und wir kehren zurück zur Quelle der allumfassenden Einheit jenseits der Dualität.- Cordula Delia Frei

Narrative Psychologie

Narrative Psychologie ist innerhalb der Psychologie ein methodischer Ansatz, der sich spezifisch auf die geisteswissenschaftlichen Wurzeln der Psychologie stützt. Die Narrative Psychologie versucht zu verstehen, in welcher Weise Erzählungen und Geschichten von Menschen für eine Sinngebung genutzt werden.

Narrative Psychologie geht davon aus, dass Menschen ihrem Leben Sinn und Bedeutung verleihen, indem sie Erlebnisse in Form von Geschichten und Erzählungen wiedergeben. Einzelne Lebensereignisse werden so nicht − etwa wie von selbst – miteinander verbunden betrachtet: Verbindungen und Plausibilität werden vielmehr erst im Prozess der Narrativierung vom Subjekt geschaffen. Ausgangspunkt für eine Erzählung sind weder die Fakten noch der Glaube daran, dass es wirklich so war, sondern die aktuellePräsenz des erzählenden Subjektes in Raum und Zeit.

Weiterlesen...

Narrative Psychotherapie

Niemand der sich täglich Selbst neu erschafft, ist deshalb „verrückt“. Vielmehr problematisch ist es, in einer Welt zu leben, die auf den rigiden Fortbestand einer gefestigten persona besteht. Die Spannung zwischen Selbstkompetenz- und Selbstauflösung aus- zu-halten, in der Forschungsarbeit nach Drs. Hal und Sidra-Hal Stone „Der Prozess des Bewussten Ich “ benannt, erfordert eine einzige Art der Stabilität, während sich, ansonsten alles in fortwährender Neubewegung befindet. Diese Stabilität beantwortet sich in der Frage nach dem Gravitationspunkt, die jeder für sich Selbst, als Agenz wählt. Wenn wir Liebe als Wille wählen, uns immer neu zu erschaffen, in Frage zu stellen und im Erzählen neuer Geschichten, die alte Tradition ehren und zugleich zu erneuern, dann sind wir im wahrsten Sinne Performanz-Künstler die an der Schwelle von Gewordenem und Noch- Nie-Dagewesenem unser Zuhause erschaffen, welches aus Innerer Kraft Ausrichtung, Zentrierung und Ruhe vermittelt, während Fäden kosmischer Intelligenz durch unser Wesen weben und unsere Träume bereichern. Möglicherweise, eine neue Form von Psychotherapie oder Magie, wohl eher aber, irgendwann das, was Menschsein bezeichnen wird, in Etwa so, wie sich die Ureinwohner von Terra Australis mit ihren Songlines ein gleichzeitiges Universum von Rückbindung an archaische Tradition und aktive Performanz durch die Handlung des Songlines-Singens selbst erzeugten. Schematismus in der Postpostmoderne also, oder einfach, Erzeuger neuer Wirklichkeiten? –

Weiterlesen...

European Wilderness Society

The European Wilderness Society is the only Pan-European, wilderness and environmental advocacy non-profit organization with a dedicated multi-cultural and very experienced professional team of wilderness and wildlife specialists, nature conservationists, researchers and scientists, tourism experts, marketing and business professionals, legal advisors and wilderness advocates whose mission is to:

  • identify
  • designate
  • manage
  • promote

European wild rivers, old growth forests and Wilderness. We are also dedicated to the education of the next generation of Europeans on Wilderness.

Weiterlesen...

Ruf der Seele

Give thanks to those who are still going

‚first’. We are a singular organism and

everyone is very important – irreplaceable

in fact – but some of us literally serve as a

scouts or skin, living on the edge, being

the first ones to encounter new psychology,

new perception, new ways of seeing

and being. And just like skin, it is both

extremely pleasurable, full of sensation

and sometimes extremely dangerous ~

often the first thing that gets hurt or damaged

To survive at the surface of experience,

Weiterlesen...

Die Hüterin des Lebens

tumblr_n66jkenBxa1rd09kgo1_1280

Zuweilen, wenn sie sich dem Schmerz über ihr herausgerissenes Herz so ausgeliefert fühlte, dass ihr der Wahnsinn bedrohlich nahe kam, erschien an ihrer Seite die alte Frau, die ihr so oft schon beigestanden hatte. Sie nannte sie die Schwarze Mutter des Todes.

Zum ersten Mal war sie ihr am Strand begegnet, wo sie mit einer Gruppe von jungen Menschen freudig und ausgelassen tanzte. Die große Mutter stand oben auf der Klippe ernst und still, in ein schwarzes Kleid gehüllt und blickte mit dem Rücken ihr zugewandt auf das weite Meer. Als junges Mädchen fürchtete sich vor ihr, so wie sie sich viele Jahre später immer noch graute, wenn sie ihr in Träumen erschien, denn sie kam immer, um den Abschied zu kündigen und Raum für Neues zu schaffen. Ihre Gestalt war hager und gebückt und sie schien uralt. Ihre Gegenwart störte die Ausgelassenheit und Freude des jungen Mädchens und sie brachte einen Missklang in ihr leichtes Spiel, gleich einer Vorbotin des Unglücks in ihrem unbefangenes Mädchensein. Sie wusste, dass diese Gestalt alles verloren hatte, was es zu verlieren gab, und ein unheimliches Gefühl ging einher mit ihrer ernsten wissenden Präsenz. Wie oft hatte sie diese Begegnung gefürchtet? In den Nächten, in denen sich ihr Körper hin und her wälzte und keine Ruhe fand, begann sie mit der jungen Frau zu sprechen, die sie selbst einst war.

Weiterlesen...

„Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!“ ―Astrid Lindgren

Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!
Astrid Lindgren
images-2

„Der Tod und die Liebe gehören zu den großen Dingen im Leben eines Menschen, das ist für jedes Alter interessant. Man soll Kindern keine Angst machen, aber sie müssen genauso wie Erwachsene von Kunst ergriffen werden.“

Dagens Nyheter, 8. September 1959

images-3

„Wir spielten und spielten und spielten, so dass es das reine Wunder ist, dass wir uns nicht totgespielt haben.“

Weiterlesen...

Sommerstudium in Kochel am See

SOMMERSTUDIUM IN KOCHEL/AM SEE

Das Sommerstudium bietet eine intensive Zeit für Eintauchen, Forschungsarbeit und Erfahrung von Stimme und Körper. Unsere Einladung gilt Personen, die tageweise oder während der ganzen Woche den ruhigen Kloster- Geist, die wunderschöne Natur und die Gemeinschaft, wie auch Rückzug von Menschen geniessen möchten.

 WO: Kloster Schlehdorf / Kochel am See Nähe Murnau

eastern-holistic-5

Ablauf der Woche: 

Anreise am 9.8. im Kloster Schlehdorf ab 10 Uhr/Zimmerbelegung und Ankommen in Kochel und am See. Verpflegung kann im Kloster oder in den umgebenden Biergärten eingenommen werden. (Wer Verpflegung im Kloster wünscht sollte dies rechtzeitig in unserem Sekretariat vormerken).

Weiterlesen...

Vom einsamen Jäger—- Ein Mythos der Inuit

Der Mythos des einsamen Jägers

Von Cordula Frei

In der Inuit-Geschichte „die Skelettfrau“  führt uns Mary Inkalat in eine Einweihung des uralt- arachaischen Liebesaktes zwischen dem Männlich-Weiblichen.

11035704_1061002437247095_5028057394359946748_n

Sie beginnt mit dem kollektiven Verlust und der Verdrängung des ursprünglich Weiblichen:

…..Jahre vergingen, bis sich niemand mehr daran erinnern konnte, gegen welches Gesetz das arme Mädchen verstossen hatte. Die Leute wussten nur noch, dass ihr Vater sie zur Strafe von einem Felsvorsprung ins Eismeer hinabgestossen hatte und dass sie ertrunken war.

Weiterlesen...